Landesregierung verlängert Energiebonus

Da unsere Provinz auch im Bauwesen eine ökologisch nachhaltige Entwicklung auf Landesebene anstrebt, wurden Maßnahmen gesetzt, um den Energieverbrauch kontinuierlich zu senken und den Verbrauch nicht erneuerbarer Energiequellen zu vermindern. Die Verbesserung der Energieeffizienz von bestehenden und neuen Gebäuden wird durch die Autonome Provinz Bozen gefördert, wobei bestehende Gebäude auf einen energetischen Mindeststandard gebracht und im Fall von Neubauten eine energetische Optimierung der vorgeschriebenen Mindeststandards angeregt werden sollen.
Rechtsgrundlage für den sog. Kubaturbonus bildet auf Landesebene der Artikel 127 des Landesraumordnungsgesetzes Nr. 13/1997. Die entsprechenden Richtlinien wurden von der Landesregierung erlassen, und zwar mit Beschluss Nr. 964 vom 05.08.2014 (Richtlinien für die Anwendung des Energiebonus) und Beschluss Nr. 362 vom 04.03.2013 (technische Richtlinien).
Die Anwendungsrichtlinien sehen seit 01.01.2017 (und bis 31.12.2019) unter Punkt 2 bei neuen Gebäuden folgende Erhöhungen der Baumasse vor:
– bei Erreichung des Klimahaus Standards „A“: kein Kubaturbonus, da Standard;
– bei Erreichung des Klimahaus Standards „A-nature“: +10%;
Punkt 3 des genannten Beschlusses Nr. 964/2014 regelt den Energiebonus für bestehende Gebäude, wobei die zulässige Baumasse ebenso nur bis zum 31.12.2019 um bis zu 20% des Bestandes erhöht werden kann.
Da das neue Landesraumordnungsgesetz Nr. 9/2018 nicht mehr wie geplant am 01.01.2020 in Kraft treten wird, sondern erst voraussichtlich am 01.07.2020, erschien es zweckmäßig für diesen kurzen Zeitraum von sechs Monaten keine Neuregelung einzuführen, sondern die bestehende Regelung über den Kubaturbonus zu verlängern.
In diesem Sinne hat die Landesregierung mit Beschluss Nr. 1023 vom 26.11.2019 die Verlängerung des Kubaturbonus bis zum 30.06.2020 wie folgt beschlossen:
– Klimahaus Standard „A“: ist verpflichtend;
– Klimahaus Standard „A-nature“: Bonus von 10%;
Für die bestehenden Gebäude wurde das Datum der Gültigkeit des Kubaturbonus durch die Änderung von Punkt 3, Abs. 3 des Beschlusses der Landesregierung Nr. 964/2014 ebenso auf dem 30.06.2020 verlängert, weswegen dieser Kubaturbonus weiterhin für die Sanierung alter Gebäude auf Klimahaus Standard C Anwendung finden kann.
Im neuen Landesraumordnungsgesetz soll ein neuer Kubaturbonus Eingang finden, wobei es dabei voraussichtlich nicht nur um eine erhöhte Baumasse gehen soll, sondern auch um die Verwendung von heimischen und umweltfreundlichen Materialien. Es ist noch unklar ob mit dem neuen Landesraumordnungsgesetz in Zukunft der Kubaturbonus nur innerhalb der Siedlungsgrenzen oder auch im Grünen zulässig sein wird.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns gerne

Beitrag Teilen auf

Weitere News aus diesem Fachgebiet

RA Dr. Daniel Ellecosta

Bettenregelung für Urlaub auf dem Bauernhof

Wir haben bereits mehrmals über den sog. „Bettenstop“ und die Ausnahmeregelungen berichtet. Nun hat Ende des Jahres die Landesregierung die Kriterien für die Ausnahmeregelung für die Erhöhung der Gästebetten für den Urlaub auf dem Bauernhof genehmigt.

RA Dr. Nausicaa Mall

Reform des Steuerprozesses

Mit dem Gesetz Nr. 130/2022 wurde in Italien der Steuerprozess reformiert. Ziel der Reform ist es, die Steuer-Gerichtsbarkeit unabhängiger und schlanker zu machen, die Gleichstellung des Rekursstellers mit der Steuerbehörde

RA Dr. Daniel Ellecosta

Omnibusgesetz: die Neuerungen im Bereich Raumordnung

Im Juli hat sich der Südtiroler Landtag mit Änderungen zu verschiedenen Landesgesetzen befasst, unter anderem auch zum Gesetz Raum und Landschaft (LG Nr. 9/2018). Neben der Bestimmung über die Festlegung