Dr. Franz Complojer - 11.06.2020

Dr. Nausicaa Mall

Im neuen Gesetz für Raum und Landschaft sind mehrere Bau- und Nutzungsrechte an die Hofstelle gebunden.

So darf z.B. der Eigentümer eines geschlossenen Hofes an der Hofstelle eine Baumasse von insgesamt höchstens 1.500 m³ zur Wohnnutzung errichten.

Dr. Stefanie Schuster - 14.05.2020

Dr. Nausicaa Mall

Art. 2934 ZGB bestimmt, dass jedes (verfügbare) Recht durch Verjährung erlischt, wenn es vom Berechtigten für einen bestimmten, vom Gesetz vorgesehenen Zeitraum nicht ausgeübt wird.

Dr. Nausicaa Mall- 16.04.2020

Dr. Nausicaa Mall

Die Regelung des eigenen Nachlasses, d.h. die Bestimmung über die Weitergabe des eigenen Vermögens, kann mit einem Testament, oder bereits zu Lebzeiten mittels Schenkungen, erfolgen.

Dr. Daniel Rudi Ellecosta- 19.03.2020

Dr. Nausicaa Mall

Bekanntlich enthält das Landesgesetz Nr. 16/2015 die Bestimmungen über die öffentliche Auftragsvergabe. Dieses Landesgesetz hat auch Normen betreffend die Bewertungskommissionen eingeführt, die dann mit Landesgesetz Nr. 3 vom 09.07.2019 abgeändert wurden.

Dr. Nausicaa Mall- 11.03.2020

Dr. Nausicaa Mall

In Teil 1 zum L.G. Nr. 12/2019 (Handelsordnung) wurden die Bestimmungen zu den Einzelhandelsbetrieben erläutert, in diesem Teil sollen jene zu den Einkaufszentren erklärt werden.

Dr. Dieter Schramm- 03.03.2020

Dr. Nausicaa Mall


Das Inkrafttreten des neuen Landesgesetzes für Raum und Landschaft bewirkt in mehreren Fällen einen empfindlichen Wertverlust von Bestandskubaturen.

Dr. Fanz Complojer - 21.02.2020

Dr. Nausicaa Mall

Das noch geltende Landesraumordnungsgesetz unterscheidet drei Arten von Wohnbauzonen:
Wohnbauerweiterungszonen (neu ausgewiesene Zonen), Wohnbauauffüllzonen (solche, in denen die mögliche Baumasse zu 70% und mehr ausgeschöpft ist) und Wiedergewinnungszonen (Gebiete, in denen grundsätzlich lediglich die Erweiterung der bestehenden Gebäude möglich ist).

Dr. Johannes Senoner Pircher - 28.01.2020

Dr. Nausicaa Mall

Der Kassationsgerichtshof hat im Bezug auf den Anbau von Cannabis erst kürzlich ein richtungsweisendes Urteil erlassen, das die zum persönlichen Bedarf benötigte Menge von der strafrechtlichen Verfolgbarkeit ausnimmt.

Dr. Stefanie Schuster - 10.01.2020

Dr. Nausicaa Mall

Art. 769 ZGB definiert die Schenkung als einen Vertrag, durch welchen eine Partei eine andere aus Freigiebigkeit bereichert, indem sie dieser ein eigenes Recht zuwendet oder ihr gegenüber eine Verbindlichkeit übernimmt.